USA vs. Deutschland

Nicht nur auf dem Rasen, sondern auch in meiner Küche gab es passend zum Fussball die Begegnung USA vs. Deutschland, allerdings in Form von Kuchen. Ich habe einfach die beiden leckersten Kuchenspetzalitäten beider Länder vereint: Brownies und Käsekuchen! Allerdings war der deutsche Käsekuchen OBEN drauf (damit gleich die richtige Rangfolge festgelegt ist 😀 ).

Zutaten Teig:

  • 150g zartbitter Schokolade
  • 100g Butter
  • 120g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 50g Mehl

Zutaten Belag:

  • 300g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Die Schokolade mit der Butter schmelzen. Eine Brownieform fetten (es geht auch eine Springform – unglaublich dass ich trotz gefühlten 300 Backformen keine eckige besitze!!). Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Zucker und Eier schaumig rühren und Schokolade und Mehl einarbeiten. In die Springform füllen und glatt streichen.

Zutaten für den Belag vermengen und oben drauf kippen (Deutschland muss oben sein – nicht vergessen 🙂 ).  Mit einer Gabel durch den Teig ziehen. Kuchen in den Ofen und ca. 25min backen. Das ist etwas Übungssache, nicht zu lange drin lassen, dann wird der Teig trocken.

IMG_5688 copy

Was soll ich sagen .. Deutschland hat gewonnen!!

Geschenkgutschein im Asia Look

Heute war meine Aufgabe ein Gutschein für ein Essen beim Asiaten aufzuhübschen. Eigentlich wollte ich erst Sushi aus Filz machen, aber aufgrund von Zeitmangel habe ich mich dann für Glückskekse entschieden (Glück kann ja nie schaden 😀 ).

Die Herstellung hat keine 5 min gedauert. Ich habe etwas Decovil Light auf Stoff gebügelt und 4 Kreise ausgeschnitten (CD als Grössenvorlage).

IMG_5677 copy

Einmal rundherum genäht und eine weitere Naht in der Mitte und tata… ein Glückskeks :D.

IMG_5680 copy

Den Gutschein und die Glückwünsche habe ich ausgedruckt und in den Glückskeksen verstaut (so wie die schlauen Sprüche beim Chinamann – „2014 wird Ihr Jahr!“) Wenn es nach den Glückskeksen ginge, die ich bis jetzt in meinem Leben geöffnet habe, dann bin ich inzwischen Millionärin und habe 20 Kinder!

IMG_5681 copy

Noch der obligatorische Buddha und ein paar Stäbchen und fertig ist der Asia-Gutschein (den ich noch in Folie eingepackt habe, aber fürs Foto noch nackig fotografiert habe).

 

Roter Kuschelkorb

Wenn man anfängt nach Hundezubör zu suchen, wird man überwältigt von der Flut an Angeboten und man ist sich sicher: hier wird sich jawohl etwas finden lassen! Dieser Gedanke ist jedoch sehr trügerisch, denn wenn man nicht gerade etwas sehr langweiliges grau-braunes, oder quitschbutnes plüschiges sucht, findet man leider gar nichts. Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher, dass viele Anschaffungen das Welpenalter NICHT überstehen werden!! Deshalb denke ich in erster Linie praktisch und günstig.

Der Korb im Wohnzimmer sollte aus Plastik sein, da waren sich Herr Beccsmade und ich schnell einig. Auch wenn er neu nicht viel kostet, habe ich einen noch günstigeren gebraucht erstanden. Das Kissen wollten wir allerdings kaufen, da ich ja schon das andere Hundebett selber genäht habe. Soweit der Plan… allerdings war kein Kissen besonders schön und ausserdem wollten wir auch die Innenwände des Korbs gepolstert haben, damit klein Rico sich anlehnen und ankuscheln kann (verwöhnter kleiner Wuff).  So musste ich doch wieder die Nähmaschine bemühen.

Das Material war sehr günstig:

  • alter roter Bettbezug
  • günstige Bettdecke (aus dem schwedischen Möbelhaus)
  • Gummiband
  • Garn, Schere

Ein wenig ausmessen, zuschneiden und ein paar Nähte setzen, füllen und schon ist der Korbbezug fertig.

IMG_1545 copy

Da ich mit dem unifarbenen Rot nicht zufrieden war und noch ein Kissen fehlte, hab ich schnell einen Kuschelknochen aus Fleeceresten genäht.

IMG_1541 copy

Am Rand hab ich einen Gummizug eingenäht, damit der Bezug nicht verrutscht.

IMG_1543 copy

Hier nochmal der Kuschelknochen in gross.

IMG_1546 copy

Eigentlich wollten wir klein Rico heute besuchen, aber da der Hundepapa krank geworden ist, hab ich mich heute vormittag mit dem Korb beschäftigt. Ich wünsche Euch allen noch ein schönes Wochenende!!

Aprikosen-Landkuchen

Hier nun der zweite Teil der Aprikosenverwertung. Für das Fussballspiel heute Abend, habe ich mich für einen Aprikosenkuchen im Landfrauenstil entschieden. Da ich Schmand und saure Sahne noch im Kühlschrank hatte, hat der Kuchen noch einen Guss bekommen.

Zutaten:

  • 80g Butter
  • 80g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Ei
  • 50ml Milch
  • 800g Aprikosen

Puddingcreme:

  • 400ml Milch
  • 1 Pck. Puddingulver Vanille
  • Zucker nach belieben

Schmandguss:

  • 200g saure Sahne
  • 200g Schmand
  • 2 Eier
  • 100g Zucker

Zuerst einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Als Teigunterlage dient ein stinknormaler Rührteig.

IMG_5621 copy

Die Aprikosen waschen und halbieren und oben drauf die leckere Puddingcreme.

IMG_5623 copy

Zu guter Letzt noch meine kleine Wundermaschine bemühen (die macht den besten Eischnee der Welt) … Eigelb mit Zucker und Schmand vermengen, Eischnee unterheben und auf den Kuchen geben.

IMG_5624 copy

Das Ergebnis gewinnt keinen Schönheitswettbewerb (ich habe mir nicht die Mühe gemacht den Guss einzuschneiden, deshalb die Risse 😀 ), aber es schmeckt!!

IMG_5628 copy

Gelbes Glück im Glas

Ich habe eine ganze Kiste leckerer Aprikosen erstanden (ich liebe den Sommer – da gibt es so viel tolles Obst). Eigentlich wollte ich die Aprikosen für einen Kuchen am Wochenende verwenden, aber Herr Beccsmade fragte drei Mal nach, ob man davon nicht auch Kompott machen könne, das würde so gut zu Joghurt passen :). Diesen Wunsch konnte ich ihm natürlich nicht abschlagen und so habe ich auf die schnelle 5 Gläser vom gelben Glück gekocht.

Zutaten:

  • 1kg Aprikosen (am besten reif)
  • 500g Gelierzucker 2:1 (kein Fussballergebnis, sondern das Mischungsverhältnis Zucker zu Obst)
  • Zitronenschale, etwas gemahlene Vanille

IMG_5613 copy

Alles schön verrühren und einkochen bis es weich wird. Kurz mit einem Kartoffelstampfer bearbeiten und ein weiteres Mal sprudelnd aufkochen.

IMG_5615 copy

In vorbereitete Gläser füllen, 10min auf den Kopf stellen (die Gläser 😀 ) beschriften und sich freuen!

IMG_5618 copy

Money, money, money…

Als kleines Nähprojekt hab ich mir ein wunderbares Portemonnaie von farbenmix raus gesucht. Nach anfänglicher Skepsis und etwas rumprobieren hab ich es nun geschafft (und das obwohl ich nicht die sauberste und vor allem geduldigste Näherin bin :))

Ich habe mich mal wieder für einen Punktestoff entschieden (aber dieses Mal in blau).

IMG_1534 copy

Ich habe nicht den gesamten Ablauf dokumentiert, weil ich so damit beschäftigt war, alles richtig zu falten und zu bügeln 😀

IMG_5581 copy

Hier sieht man die Seitenteile (die ein bisschen aussehen wie kleine Briefe).

IMG_5580 copy

Viel wichtiger aber das Ergebnis. Man sieht die vielen Kartenfächer und die beiden Reissverschlussfächer.

IMG_1535 copy

Verstärkt habe ich das Portemonnaie mit Decovil light. Das ist viel fester, als die Schabrackeneinlage und lies sich super bügeln und verarbeiten. Gerade für die Kartenfächer ist es wichtig, dass der Stoff nicht so ausleiert, sonst fallen die Karten raus und das war’s mit dem Shopping!IMG_1536 copy

So ich werd jetzt mal schnell vor den Fernseher – der Weltmeister ist raus!!!

Maulwursfkuchen ganz ohne Tüte

… aber dafür mit Ohren! Wer sich jetzt gerade fragt, was ich für einen Blödsinn schreibe – weiter unten klärt es sich :). Ich hab heute hin und her überlegt was für einen Kuchen ich machen soll. Da ich noch Quark und Sahne im Kühlschrank hatte, aber nicht schon wieder einen Käsekuchen machen wollte, gab es heute einen Maulwurfskuchen!

Zutaten:

  • 100g Butter (weich)
  • 100g Zucker
  • 150g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 30g Kakao
  • 80ml Milch

Füllung:

  • 250g Quark (20%)
  • 200ml Sahne
  • 3 Bananen
  • Schokoraspel
  • Zucker nach Gefühl
  • Zitronensaf, Vanillezucker, Sahnefest

Aus den oberen Zutaten einen Rührteig herstellen und 30min bei 160 Grad Umluft backen. Auskühlen lassen. Anschliessend mit einem Löffel die Mitte des Kuchens 1cm dick aushölen (Brösel aufheben), dabei einen Rand von 2cm stehen lassen. Das Loch nun mit halbierten Bananen füllen.

IMG_5572 copy

Für die Quark-Sahne Füllung wurden dem Hasen die Ohren abgeraspelt :D. Die Schokoraspel mit den anderen Zutaten für die Füllung vermengen. Kuppelförmig auf den Boden streichen und mit den restlichen Bröseln bestreuen und etwas andrücken.

IMG_5574 copy

Und hier sieht man das ganze Werk!

IMG_5576 copy