Eis Eis Baby

Der tolle Blog von der Punktedame Lilly hat mich auf die Idee gebracht – Vierbeinerabkühlung mit Eis! Rico war erst beleidigt, weil ich das Haus verlassen habe um Kokosraspel zu besorgen, aber nachdem er sein Eis bekommen hat war er selig :D.

Zutaten:

  • Naturjoghurt
  • Nektarine
  • Kokosraspel

IMG_5997 copy

Alles verrühren und im Joghurtbecher einfrieren mit einer Kaurolle als Stil. Es war Ricos erstes Eis – aber seht selbst:

IMG_5999 copy

IMG_6001 copy

Die perfekte Abkühlung! Das wird es öfter geben!!

Advertisements

Tau-Spielzeug Marke Eigenbau

In einem Post von der Punktedame Amber hab ich es entdeckt: das Spiely. Schon fast war der Bestellbutton gedrückt, aber Onlinebestellungen haben immer einen Haken (für ungeduldige Zweibeiner wie mich): man muss warten bis endlich der Postbote klingelt und das lang ersehnte Paket bringt!!! Die ultimative Lösung: DIY! 

Das Tau habe ich aus dem Segelladen und nach ein wenig rumprobieren ist ein ganz passables Spielzeug entstanden. Rico liebt es und hat schon beim Basteln dauernd in die Enden gebissen :).

IMG_1799 copy

Noch kommt die Grösse ganz gut hin, schauen wir mal wie sich das Spielzeug im Outdoor Einsatz macht!
IMG_1808 copy

Ich glaube das Bild zeigt ziemlich deutlich, was Rico von seinem neuen Spielzeug hält!IMG_1813 copy

Ausflug zum See

Heute war vielleicht was los!!! Nachdem ich gar nicht aufstehen wollte (es war soooo gemütlich im Körbchen), haben mich Herrchen und Frauchen ins Auto gesetzt *motz* und sind ohne Frühstück mit mir losgefahren. Ich wollte gerade protestieren, da waren wir auch schon da und wisst Ihr was mich dort erwartet hat? Ein See und ganz viele andere Vierbeiner.

IMG_1762 copy

Wasser hab ich ja am Wochenende schon ausprobiert und das musste heute ja nicht schon wieder sein… aber dann sind meine Zweibeiner plötzlich rein. Wenn die das machen, scheint es ja sicher zu sein – also bin ich hinterher. Fühlte sich ganz komisch an am Bauch.

IMG_1763 copy

Auf einmal hat mir jemand den Boden geklaut *schrecklassnach* aber irgendwofür müssen meine grossen Pfoten ja gut sein und so hab ich meine ersten Schwimmzüge gemacht *stolz*! Das Seepferdchen ist nicht mehr weit!!

IMG_1764 copy

Damit ich schnell wieder trocken werde, hab ich mich noch im Sand wie ein Schnitzel paniert :D.IMG_1766 copy

Danach war ich soooo müde dass ich mich erst mal schlafen legen musste. Ich glaub Herrchen und Frauchen haben etwas gegessen, aber ich weiss es nicht mehr so genau. Mein Frühstück hatten sie zum Glück auch dabei.
IMG_1777 copy

Breakfast copy

Danach sind wir dann noch mal durch den Wald und da waren jede Menge Vierbeiner. So komische Vierbeiner hab ich noch nie gesehen.. große, kleine und ein paar ziemlich laute (da hab ich mich hinter Frauchen versteckt, das war mir nicht geheuer).

IMG_1788 copy

IMG_1790 copy

Mein Tag war so schön und aufregend … schade, dass nicht jeder Tag so sein kann (wobei etwas ruhiger auch nicht schaden kann 🙂 ).

Leckerlibeutel V3

Als Neu-Hundebesitzer fällt einem erst im alltäglichen Gebrauch auf, an welchen Stellen man optimieren kann :). Meine erste Verbesserung im Hundealltag betrifft den Leckerlibeutel. An sich ist der Beutel toll und wird oft genutzt, allerdings war der Karabiner für Herrchen-Jeans zu klein. Ausserdem hat mich gestört, dass ich viel zu viele Einzelteile mit zum Gassi gehen schleppen muss (Leckerlis, Häufchentüten, Leine, Spielzeug … ). Mit einem kleinen flummiartigem  Welpen braucht man aber freie Hände, deshalb habe ich jetzt kurzerhand aus Leckerli- und Häufchenbeutel eins gemacht (wie man das wohl nennt? Läufchenbeutel oder Heckerlibeutel?).

IMG_1795 copy

Der Beutel ist genauso genäht wie der Leckerlibeutel V2, nur dass ich zusätzlich eine Tasche mit Öse für die Tütchen angebracht habe.

IMG_1797 copy

Nun kann man noch bequemer Gassi gehen und hat die Hände frei!

Papa Wochenende

Na, wie war Euer Wochenende?? Meins war toll, ich hatte nämlich ein ganzes Wochenende mein Herrchen für mich!! Frauchen ist Samstag Morgen weg gefahren, aber ich fand das gar nicht so schlimm, schliesslich hab ich sie ja ganz viel um mich rum (und die ist eh immer so streng).

Gleich nachdem Frauchen weg war, bin ich mit Herrchen an den See gefahren… Sand ist so klasse, da kann man rennen und buddeln und ich hab mich sogar mit allen vier Pfoten ins Wasser getraut – schaut mal *stolz*.

IMG_5944

Abends war ich dann mit Herrchen auf einer Feier wo ganz viele Zweibeiner auf der Wiese saßen und es hat ziemlich lecker nach Wurst geduftet. Die ganzen Zweibeiner meinten immer ich hätte noch genug Fell übrig für einen weiteren Hund und dass ich Falten hätte – so eine Unverschämtheit *motz*. Es waren alle ganz lieb zu mir und ich hab mich so brav angestellt, dass ich dauernd gestreichelt und auf den Schoß genommen wurde. Ein bisschen veräppelt haben sie mich aber auch .. *hmfpf*

IMG_5957

Die Nacht war komisch ohne Frauchen. Zwar hat Herrchen auf meiner Seite geschlafen, aber von dem aufregenden Tag musste ich nachts mehrmals raus und hab total unruhig geschlafen. Sonntag war Herrchen dann aber schon wieder mit mir am See und nach meinem Mittagsschlaf sind wir mit dem Auto irgendwo hingefahren wo Frauchen wieder zu uns ins Auto gestiegen ist. Die hat vielleicht gequietscht und einen Wirbel gemacht… aber ich hab mich auch gefreut dass sie wieder da ist.

IMG_5969

Und wie war Euer Wochenende so?

*wuff* Euer Rico

*WUFF* ich melde mich zu Wort

IMG_5906 copy

So nun wird es aber höchste Zeit, dass ich mich mal bei Euch melde, aber es war alles so aufregend. Vor zwei Wochen hat sich auf einmal alles für mich geändert. Ich wusste schon, dass irgendwas passieren wird, da nach und nach alle meine Geschwister von Zweibeinern abgeholt wurden. Zum Schluss war ich mit meiner Schwester ganz allein in unserem Welpengehege und hatte alle Spielsachen für mich, aber nicht mehr lange. Meine neuen Eltern hatte ich vorher schon ein paar Mal gesehen und hab sie auch ganz freudig begrüßt. Frauchen hat mich dann auf den Arm genommen und mich zum Auto getragen. Das war mir gar nicht geheuer und ich hatte ein bisschen Angst! Zum Glück durfte ich eng an Frauchen gekuschelt auf dem Schoß nach Hause fahren. 

Zuhause angekommen hab ich erst Mal alles inspiziert und für gut befunden. Das Gras sah hier nur ganz anders aus als in meinem Gehege. Rechteckige Stücke in weiss und in braun. Nachdem ich brav Pipi darauf gemacht hatte, waren die Zweibeiner ganz hektisch und haben das bunte Gras erst Mal weggeräumt – das soll mal einer verstehen. Nun muss ich mit Pipi machen immer warten bis wir Spazieren gehen. Ansonsten hab ich glaub‘ ich den Jackpot gezogen. Immer ist jemand da und schmust oder spielt mit mir und am liebsten liege ich auf dem kuscheligen Platz wo Herrchen und Frauchen abends Fernsehen. 

In den ersten zwei Wochen hab ich schön ganz viel erlebt. Auto fahren fand ich am Anfang ziemlich doof – nix mehr mit Frauchens Schoß, sondern in einer Box alleine hinten *motz*. Irgendwie hat aber keiner mein Gejammer beachtet, sodass ich mich nun damit abgefunden habe. Wenn ich ehrlich bin ist es auch gar nicht schlimm, immerhin erleben wir meistens tolle Sachen am Ende der Fahrt. Manchmal wenn ich aussteige, warten ganz viele andere Vierbeiner auf mich. Mit denen kann ich genauso spielen und sie ärgern wie meine Geschwister. 

So langsam hab ich auch meine Zweibeiner im Griff… und ich versteh was sie von mir wollen. Manchmal lachen sie mich aus und meinen ich würde tapsig aussehen – so ein Quatsch – ich bin schon total gross und erwachsen. Immerhin haben sie aufgehört mir auf Schritt und Tritt zu folgen und dauernd zu kontrollieren was ich mache – als würde ich dummes Zeug aushecken!??Am Anfang haben sie auch jeden kleinen Schritt fotografiert und kommentiert. Haben Zweibeiner nix zu tun?

Gestern war kein so schöner Tag. Ich war draussen und hab so einem komischen Brummtier in der Luft nachgejagt. Als geübter Jäger hatte ich es schnell mit der Pfote erwischt – ha ich bin schneller. Plötzlich tat es aber ganz furchtbar weh und ich wusste nicht warum. Bin sofort zu Herrchen und Frauchen gerannt und die waren ganz aufgeregt. Sie haben mich dann gepackt und ich durfte auf dem Schoß Auto fahren. Wir waren dann irgendwo, wo viele Tiere in einem Zimmer saßen und dann kam ich auf einen Tisch und 3 Frauen haben mich angeschaut und mir Leckerlis gegeben. Es roch etwas komisch und anders als Zuhause, aber alle waren lieb zu mir und die eine Frau hat meine Pfote angeschaut und dann sind wir alle wieder gefahren. Von dem Schreck hab ich mich erst mal mit einer grossen Portion Schlaf erholt. 

Heute war dafür umso schöner. Frauchen ist ganz früh weggefahren, da hab ich noch tief und fest geschlafen. Als ich aufgewacht bin, war nur noch Herrchen da, aber das fand ich gar nicht schlimm, denn so hatte ich ihn endlich mal für mich allein. Wir haben den ganzen Tag rumgetobt und gespielt und manchmal schiebt er mir so leckere Sachen zu *mjam*. Papa-Tage sind toll! Frauchen kam auch gerade wieder und ich hab mich ganz doll gefreut (ich hatte das Gefühl, sie war ein bissl beleidigt, dass ich sie gar nicht vermisst habe, also schnell wieder gutmachen). Wie ihr seht ist mein Leben ziemlich toll und aufregend und deswegen muss ich noch ganz viel Schlafen um Kraft für die nächsten Abenteuer zu tanken! 

*wuff* und bis bald 

Rico

Blauer Himmel – blaue Leine

Da klein Rico seit kurzem ein blaues Geschirr besitzt (leider gekauft, da mir noch ein paar Utensilien für ein selbstgenähtes fehlen), passt die rote Leine nicht mehr. Ausserdem wächst dieser Hund gefühlt stündlich, sodass eine etwas breitere Leine her musste. Gesagt getan.

Webband mit Punkten war leider ausverkauft und es gab nur noch Karos (und ich wollte mit einem Zappel-Hund nicht noch weitere Läden durchforsten). Hier ist das Ergebnis:

IMG_1749 copy

IMG_1754 copy