Weniger ist manchmal mehr

Ich backe sehr gerne und probiere auch viel aus, aber es muss nicht immer die super Torte mit exotischen Zutaten und 2 Tage Vorbereitungszeit sein denn: weniger ist manchmal mehr! Ich liebe die klassischen Rezepte mit wenig Zutaten und Geschmacksgarantie, wie aus Omas Zeiten. Wir haben noch ein Dr. Oetker Backbuch Zuhause, das fast so alt ist wie ich und auf der Seite 19 bei dem Marmorkuchen habe ich mich schon mehrfach mit Teigresten und Buntstiften verewigt.

Foto 30.08.14 11 31 12 copy

Da meine Eltern wieder Pflaumen geerntet haben, habe ich heute Pflaumenkuchen gebacken (für die botanische Korrektheit – es sind eigentlich Zwetschgen). Da er für zwei Haushalte reichen sollte, gleich ein ganzes Blech voll. Das Rezept für den Quark-Öl-Teig Boden ist das gleiche wie beim Pflaumentraum, nur in doppelter Menge. Als Belag einfach nur 1kg Pflaumen waschen, entsteinen und einschneiden. Vor dem Backen mit Zimt und Zucker bestreuen und dann 30min bei 160° in den Umluft-Ofen! Dieser Duft ist Umwerfend ….

IMG_2355 copy

Advertisements

Ein Gedanke zu “Weniger ist manchmal mehr

  1. Sieht -wie alles was du backst- sehr sehr lecker aus! Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen! Ich freu mich schon auf mein Stück nachher…😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s