Hüttenkäsekuchen

kuchentitle

Ich habe Euch ja schon mal gesagt, dass im Hause beccsmade nur Kuchen auf den Tisch kommen, die das Prädikat „matschig“ erfüllen. Am besten eignet sich hierfür natürlich der Käsekuchen :D. Meinen Blog gibt es nun ein halbes Jahr und ich habe gerade mal gezählt –  es sind bereits 10 (in Worten zehn) Käsekuchenrezepte online (inkl. Schmand-, und Cheesecakes). Hier folgt nun Nummer 11. Allerdings habe ich bei den Zutaten ein wenig experimentiert, da ich noch Hüttenkäse und Löffelbiskuits übrig hatte. Geht nicht, denkt Ihr? Geht doch …

Zutaten Boden (Springform 22cm Ø):

  • 100g Löffelbiskuits
  • 40g Butter (geschmolzen)

Zutaten Füllung:

  • 400g Hüttenkäse
  • 400g Quark
  • 80ml Öl (neutrales)
  • Schuß Milch
  • 1 Ei
  • 120g Zucker
  • 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • gem. Vanille, Zitronenabrieb

Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Löffelbiskuits in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Butter zerlassen und mit den Bröseln vermengen. Die Masse in eine gefettet, mit Backpapier ausgelegte Springform geben und andrücken. 10min vorbacken. In der Zwischenzeit den Hüttenkäse mit dem Öl und der Milch mit dem Pürierstab pürieren (geht sicher auch ohne, aber so wird die Konsistenz des Kuchens feiner). Restlichen Zutaten untermengen und auf den vorgebackenen Boden geben. Weitere 45min backen und im ausgeschalteten Ofen, bei geöffneter Ofentür auskühlen lassen.

kuchen

Advertisements

2 Gedanken zu “Hüttenkäsekuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s