Weihnachten – der Bericht

xmastitle copy

Ich weiss ja nicht, ob bei Euch die letzten Tage auch so verrückt waren, aber meine Zweibeiner waren ganz schön aus dem Häuschen. Eigentlich war alles ganz normal: Herrchen war mit mir am See und ich hab ausgiebig getobt. Zuhause wollte ich mich gerade gemütlich in meinen Donut plumpsen lassen, da macht Frauchen wieder Hektik und packt mich, zusammen mit ganz viel Tüten, ins Auto. Nach einer gefühlten Ewigkeit durfte ich endlich raus und wer steht da vor mir? Mein Kumpel Chicco *hops*.

Um uns rum waren jede Menge Felder und Wald und ganz viel neues Revier. Chicco der alte Balljunkie hat sich dafür allerdings nicht so richtig interessiert. Frauchen und ihr Frauchen haben die ganze Zeit unsere Bälle geworfen und ich konnte Chicco mal zeigen, wie man zwei Bälle gleichzeitig einsammelt *hrhr*. Eigentlich war ich schon ziemlich kaputt, aber habe mir nix anmerken lassen.

Dann ging es zurück und es gab was zu Futtern und zwar nicht einfach irgendwas, sondern ein vorzügliches Menü. Vorspeise: meine Weihnachtsdose, Hauptgang: Chiccos Rest und Nachtisch: einen Kauchip :).

futter2 copy  futter copy

Die Zweibeiner haben auch ziemlich lange gegessen und immer wieder irgendwelche Stäbchen in einen Topf gesteckt. Ich hab mir das genauestens angeschaut, während Chicco alles verpennt hat. Danach gab es dann endlich Geschenke *hops*. Ich bin natürlich sofort zu den Paketen hin und habe nach Keksen geschnüffelt. Vor dem Fenster stand ein beleuchteter Glitzerbaum – was soll der Quatsch denn?

xmas1 copy

Da ich den Zweibeinern beim Auspacken geholfen habe und die Geschenke inspizieren musste, war ich plötzlich ganz schön müde (lag vielleicht auch daran, dass die Geschenke total langweilig waren – keine Kekse, keine Quietschis und keine Wurst). Ich habe es dann Chicco nachgemacht und mir ein Sofa geschnappt. (Na wer erkennt uns auf dem Bild? Links bin ich, rechts ist der Opa).

hundis copy

Den Rest des Abends habe ich dann verschlafen *räusper*. Meine Geschenke gab es deshalb erst am nächsten Morgen. Ich muss ja sagen, dass bei mir viel bessere Sachen drin waren: zwei Plüschis (einer hat sogar einen Ball im Bauch), Wurst und einen XXL Kauknochen *mjam*.

geschenke copy  spielzeug copy

War bei Euch auch so viel los, oder haben nur meine Zweibeiner so komisch Ideen? Die nächsten Tage werde ich erst mal meinen Schlaf nachholen (Frauchen ist anscheinend auch noch müde) :). An die Geschenke und das leckere Essen könnte ich mich aber gewöhnen!

Advertisements

10 Gedanken zu “Weihnachten – der Bericht

  1. Jupp, hier sah es genauso aus. Alles etwas chaotisch, aber was solls, wenn dabei tolle Geschenke rausspringen. Ich finde es aber traurig, dass du nicht mit den Zweibeinern zusammen auspacken durftest, da kam ja der Weihnachtsmann mit Verspätung zu dir. Naja, Hauptsache, du hast ordentlich abgesahnt.

    Wuff-Wuff dein Chris

      • Ja, ich hab auch super Sachen gekriegt und weil ich neben dem Wichtelpaket auch noch viele andere Pakete vorher gekriegt habe, hatte ich bestimmt vier oder fünf Tage Bescherung – na, Rico, was sagste nune? 🙂 Du kannst das also noch voll total viel steigern.

        Wuff-Wuff dein Chris

        • Fünf Tage *staun* .. mh na gut, aber es war ja auch mein erstes Weihnachten (man kann sich ja noch steigern). So viele Pakete .. und alle für Dich .. waren bestimmt tolle Sachen und viele Kekse!
          *wuff*

  2. Das hört sich auch nach einem super Weihnachtsfest an und du hast ganz schön viele Geschenke bekommen – warst wohl auch ein braver Vierbeiner, was *hihi*

    Aber mal unter uns, der Opi sieht noch ganz schön gelenkig aus *kicher*

    *wuff* deine Lilly

    • Hmm also ich bin IMMER brav *zu Frauchen schiel* 🙂 Wobei ich den Kuschelsack von Lilly auch gerne gehabt hätte, der war soo gemütlich!
      Ja der Opi schläft immer so witzig und auch beim Ball jagen merkt man nix von seinem Alter. Nur manchmal bin ich schneller und kann ihn austricksen *hrhr*
      *wuff* Dein Rico

  3. Oh ja, dieses Weihnachten sorgt immer für viel Trubel. Die Zweibeiner geraten da völlig aus dem Häuschen. Im nächsten Jahr werde ich einen Zweibeintrainer engagieren, damit ich der Lage wieder Herr werde, so kann das nicht weitergehen. Das haut echt den stärksten Hund um. Und jetzt ist auch wieder nix mit Schlaf nachholen, denn jetzt muss ich ja durch den Schnee toben… Tsss.
    Liebe Grüße
    Lotta

  4. Du sprichst mir aus der Seele….So war es bei uns auch. Ich kenne das TamTam ja eigentlich schon, aber ich bin auch jedes Mal so geplättet, dass ich die Bescherung auch immer verschlafe und es am 1. Weihnachtstag die Geschenke auspacke…..

    Ein schönes Fest hattet Ihr….

    Viel Freude mit Deinen Geschenken und

    Wuff & Wau
    Deine Socke

    • Wie gut, dass mich das nicht allein umhaut 🙂 Ich fand es aber gar nicht so schlecht als einziger noch Geschenke zu bekommen. Hast Du auch so tolle Sachen bekommen?
      Ganz lieben Gruss
      beccs und Rico

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s