Kleine Eigenarten

eigenarten copy

Wenn ein Vierbeiner bei einem einzieht, dann dauert es nicht lange bis Hund und Mensch wissen, wo der Hase lang läuft. Meistens weiss man recht schnell, was die Fellnase einem zu verstehen geben will und auch Bello lernt schnell, wie man sich seine Zweibeiner erzieht. Trotzdem gibt es ein paar Eigenarten, die aus Zweibeinersicht nicht unbedingt einleuchtend sind (umgekehrt genauso – Rico ist es sicher völlig schleierhaft, warum wir Zweibeiner uns in dem Nassraum mit „stinkendem“ Zeug einreiben und den guten Geruch übertünchen 😀 ). Gerade heute Morgen ist mir wieder etwas aufgefallen, was letztendlich den Ausschlag zu diesem Post gegeben hat. Deswegen habe ich heute für Euch: die Eigenarten zum Thema Schlafen und Kuscheln!

Aufstehen
Wenn Rico morgens meint, dass es Zeit zum Aufstehen ist dann setzt er sich als erstes auf seinem Platz neben meiner Bettseite aufrecht hin und schnaubt mir ein- zweimal ins Gesicht. Danach fängt er an ein paar Mal sehr laut zu gähnen. Wenn das alles nichts hilft, dann putzt er sich (von dem Geschmatze werde ich zuverlässig wach). So weit, so gut … nun kommt der Teil, der mir absolut nicht einleuchtet. Ich quäle mich dann hoch und trotte mit Rico schlaftrunken ins Wohnzimmer. Wer nun glaubt, Rico freut sich und will beschäftigt werden, liegt falsch!! Rico läuft zielstrebig ohne über Los zu gehen zu seinem Korb im Wohnzimmer, kringelt sich ein und schnarcht 20 Sekunden später tief und fest…. ????? Jegliche Versuche, selbiges Verhalten auf seinem Platz im Schlafzimmer herbeizuführen ist bis lang gescheitert!!

RicoKissen copy

Schlafplatz
Tiere bauen sich ein Nest – das ist mir bekannt, aber Rico hat seine ganz eigene Vorstellung vom perfekten Schlafplatz. Ja nach Tagesform, wird sein Kissen oder seine Decke an einen anderen Platz im Wohnzimmer geschubst, gezerrt, gebuddelt (wie man auf dem Bild sehen kann – das Kissen gehört eigentlich IN den Donut).

umräumen copy

Spielzeug anschleppen
Das machen glaube ich die meisten Vierbeiner: bei jeder Begrüßung schnellstmöglich ein Spielzeug (alternativ Kaustange, Decke, Kissen) anschleppen. Unser Großer Chicco macht das genau wie Rico, von daher kannte ich das schon. Neu ist aber bei Rico, dass er auch bevor er aufs Sofa kommt IMMER ein Spielzeug holt, was mit aufs Sofa muss :D. Manchmal läuft er Richtung Sofa und bremst ruckartig ab, weil ihm einfällt, dass er ja gar nichts dabei hat.

wolli copy   spatzl copy

Zudecken
An dieser Stelle höre ich Euch schon „Vermenschlichung“ rufen und laut loslachen. Ich bin trotzdem fest davon überzeugt, dass wir Rico das mit dem Zudecken nicht beigebracht haben. Schon als tapsiger Welpe wollte Rico am liebsten UNTER die Decke. In seinem Korb versucht er meistens mit der Nase, das Kissen oder die Decke so anzuheben, dass sie seine sehr langen Beinen bedeckt. Wenn er im Schlafzimmer auf seinen Platz geht dann bleibt er noch einen Moment lan sitzen, bis wir seine Decke anheben und über ihn legen. Sogar nachts wacht er manchmal auf und wird unruhig und das Einzige was hilft (spätestens jetzt brecht ihr in schallendes Gelächter aus) ist, ihn zuzudecken.

decke2 copy  decke copy

So nun wisst Ihr über ein paar von Rico’s Eigenarten Bescheid :). Gibt es vielleicht auch ein paar Eigenarten bei Euren Hunden, die Ihr nicht so ganz versteht? Einen schönen Sonntag und bis bald!

Advertisements

5 Gedanken zu “Kleine Eigenarten

  1. Wie herrlich – wir mussten defintiv laut loslachen 😀
    Ja Joko hat auch so die eine oder andere Eigenart, worüber man entweder nur den kopfschütteln oder in lautes Gelächter ausbrechen kann. Zum Beispiel wenn er sich ins Bett legt – auf Herrchens Seite- Herrchen sich dann bemüht irgendwie ohne den Hund zu stören ins Bettchen zu kriechen und sobald er liegt…steht Joko auf und geht in sein Körbchen. Jeden Tag aufs Neue 😀
    Wuff und freche Grüße
    Joko und Sophia

  2. Hahaha, das ist ein wirklich lustiger Bericht. Auch wenn mir auf Anhieb gerade keine Eigenheiten bei Linda einfallen, die ich nicht so ganz verstehen kann, konnte auch ich mir das Lachen nicht verkneifen…

    Mal sehen, was die anderen zu sagen haben.

    LG Andrea

  3. Sehr lustig 🙂 Und Lilly und Rico sind sich gar nicht so unähnlich 😉 Lilly schleppt auch immer ein Kuscheltier auf’s Sofa. Aber nicht irgendeins … nee, nee … nur drei von den vielen Kuscheltieren haben die Ehre 😉 Und auch Lilly wird gerne zugedeckt und verbringt so manchen TV-Abend auch komplett unter der Decke oder in ihrem Kuschelsack 😉 Lustig ist dann immer, wenn die Decke sich anhebt und nach recht oder links schaut 😉

    Liebste Grüße

  4. Die Sache mit dem Kissen ist ja wohl total logisch! Hätte der Donut-Gott gewollt, dass das Kissen im Donut bleibt, hätte er es doch nicht zum Herausnehmen gemacht. Ich handhabe das mit all meinen Körbchen genauso. Wenn man ein Kissen herausnehmen KANN, dann MUSS man es auch herausnehmen. PUNKT!
    Liebe Grüße
    Lotta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s