Urlaub und Blog-Pause

IMG_1084 copy

Ein Urlaub steht an und damit ein viel diskutiertes Thema unter Hundehaltern: mit oder ohne Hund? Zum Urlaub mit Hund, gibt es viele schöne Beiträge wie z.B. bei 2&4 zusammen unterwegs und auch Familie beccsmade (inkl. Rico) hat bereits den ersten gemeinsamen Urlaub hinter sich. Bevor Rico unser Leben auf den Kopf gestellt hat, war der jährliche Skiurlaub immer Pflicht und so haben wir uns auch dieses Jahr entschieden, in den Schnee zu fahren. Rico gönnen wir derweil eine Woche Wellness bei Frauchens Eltern :). Deshalb wird auch der Blog eine Woche Urlaubspause machen. Bevor ihr nun noch mehr Salz in die Rabenmutter-Wunde streut, möchte ich ein Paar Überlegungen zum Thema Urlaub ohne Hund zusammenfassen.

„Man holt sich keinen Hund um dann alleine in den Urlaub zu fahren!“

Eins der wohl schlagkräftigsten Argumente, wenn es um das Thema Urlaub geht. Meine Meinung dazu ist ein ein eindeutiges jein :). Letztes Jahr im Skiurlaub war ein Hund nicht mal im entferntesten geplant und unser Leben verlief ganz anders als jetzt. Natürlich ist einem klar, dass man sich mit der Anschaffung eines Hundes dazu bereit erklärt für einige Jahre seine Gewohnheiten zu verändern und Kompromisse einzugehen. Ein Hund ist eben ein vollwertiges Familienmitglied. Dennoch glaube ich, dass man weiterhin sein Leben behalten darf und muss. Sobald man anfängt den Hund zum Thema Nummer eins zu machen und alles nach dem Hund zu richten, vergisst man auf sich selbst zu achten.

Ich kenne einige Hundehalter, die nicht ausser Haus gehen weil der Hund nicht allein sein soll (oder kann) oder weil „Schnuffi“ um 18 Uhr Futter bekommt. Der Hund hat das Sagen im Haus und so wird das Sofa binnen kürzester Zeit vom Vierbeiner annektiert.

Sofa_rules_OTL_Facebook_05.01.15-e1420489559553 5881b14d31265e8edb45e165d36af302

Fürs Zweibein werden 7 Tage die Woche Nudeln gekocht (matschig versteht sich), weil der Hund es so am liebsten mag. Essen gehen nur noch ins Gartenlokal (woanders fällt nicht nur wegen des Hundes weg, sondern schon allein wegen der vollgematschten Klamotten)

4fb2ef3a5d186685cb20e7afcb84db29

…und über die Oberhand im Bett müssen wir uns wohl nicht unterhalten.

3254135_orig   10922567_769816573094549_1553883605905487714_n

Es dreht sich alles um den Hund!
Prinzipiell finde ich das auch wunderschön und unser kleine Fellnase macht etwaige klitzekleine Einschränkungen durch sein tolles Wesen wieder wett, aber …

Nach dem ersten Dreivierteljahr, das zwischendurch auch manchmal sehr anstrengend war (jeder der einen Hund zuhause hat, der noch nicht so lange aus der Welpenzeit raus ist wird mir zustimmen), freue ich mich auf einen Zweibeinerurlaub. Vor allem da ich weiss, dass Rico genauso Urlaub macht wie wir und er wahrscheinlich nicht mal merken wird, dass seine Leinenhalter weg sind :). Beim Schreiben dieser Sätze bin ich mir sicher, dass ich Rico bereits bei der Abfahrt ganz schrecklich vermissen werde, aber umso schöner ist es doch, wenn man entspannt nach Hause kommt und man wieder mit vollem Akku für den Vierbeiner da sein kann, oder?

10505350_790172351058971_2619466960324659802_n

Was meint Ihr? Rabenmutter oder völlig ok auch mal was anderes als Gummistiefel und See zu sehen?

Advertisements

8 Gedanken zu “Urlaub und Blog-Pause

  1. Alsoooo, da ich letztens erst selbst ohne Vierbeiner in Urlaub war, dürfte meine Position dazu wohl vollkommen klar sein 😉 Ich finde es wirklich in Ordnung, auch mal ohne den Vierbeiner in Urlaub zu fahren oder fliegen, wenn man den Vierbeiner Zuhause in guten Händen weiß 🙂
    Wie du selbst schreibst, man geht eben Kompromisse ein und darf sich selbst nicht aus den Augen verlieren! Außerdem gibt es einfach Dinge, die man nunmal nur ohne Hund machen kann … und mal ehrlich, in den meisten Erziehungsratgebern für Eltern steht sogar, sich mal als Paar eine Auszeit zu gönnen 😉 – und Hunde sind auch nur Kinder 😛

    Ich wünsche euch einen ganz tollen Skiurlaub, guten Schnee und entspannte Tage … und Rico natürlich eine ganz tolle Zeit bei den „Großeltern“ 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Carolin mit Amber (die ihren Urlaub bei der „Oma“ ziemlich genossen hat 😉 )

    • Danke liebe Carolin, das lässt mein schlechtes Gewissen direkt etwas kleiner werden. Ich glaube auch, dass man sich als Paar mal eine Auszeit gönnen sollte und hinterher weiss man seine kleine Nervensäge wieder viel mehr zu schätzen!!
      Die Wettervorhersagen sind alle super, deswegen hoffe ich das Beste *daumendrück*. Ganz ganz lieben Gruß und einen Ohrkrauler für die süße Amber! Ich glaube Rico will nach einer Woche Luxus gar nicht mehr zurück 😀

  2. Ein schwieriges Thema, das du da anschneidest. Bei uns sieht es ja so aus, dass das Frauchen im Urlaub wirklich Zeit hat, so richtig, richtig viel Zeit und den Computer zu Hause lässt und sich nur mit mir beschäftigt. Ich fände es schon blöd, wenn sie plötzlich weg wäre. Ich glaube aber, noch schlimmer fände sie es, ohne mich zu sein, hihi 🙂 Aber ich denke trotzdem, wenn ihr eine gute Unterkunft für Rico habt, ist es okay, wenn ihr alleine in den Urlaub fahrt. Und bei den „Großeltern“ ist es ja eigentlich auch für den Hund super, auf jeden Fall besser, als in einer Hundepension, wo er zu komplett fremden Menschen kommt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Ja lieber Chris, es ist wirklich ein schwieriges Thema. Wir haben nun Rico zu meinen Eltern gebracht und es fühlt sich wirklich komisch an, auch wenn Rico sich gefreut hat wie ein Schnitzel 🙂
      wenn Wir in den Urlaub fahren, dann ja auch sehr gerne mit Hund, aber Skilaufen geht leider nicht mit und aufgeben möchten wir diesen Teil irgendwie nicht.
      Ganz lieben Gruss und freu Dich dass Dein Frauchen MIT Dir Urlaub macht!!

  3. Auch wir haben das Thema letztlich auf unserem Blog angeschnitten, denn wir standen exakt vor dem gleichen Urlaub. Meine Meinung ist daher auch, dass es auch mal einen Urlaub ohne Hund geben darf, da es einfach Sachen gibt, die man mit Hund eben schlecht oder gar nicht machen kann. Und da zählt das Skifahren eben mit dazu.
    Mein Freund und ich haben das Skifahren vor 4 Jahren angefangen und da stand ein Hund noch nicht auf unserer Liste… aber warum sollten wir dieses wunderbare Hobby wegen eines Hundes aufgeben?! Auch bei uns wird der Hund im alltäglichen Leben überall integriert, aber es gibt eben Dinge, bei denen es einfach nicht geht.
    Allerdings können wir einen Urlaub ohne Hund auch nur wirklich genießen, wenn wir Milo in guten Händen wissen und daher ist eine gute Hundepension das A&O (sofern der Hund nicht bei Familie oder Freunden untergebracht werden kann)

    Also macht Euch eine schöne Zeit und kein schlechtes Gewissen 😉
    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

    • Liebe Katharina, ja genauso sehen wir das auch. Wir fahren beide schon seit vielen Jahren Ski und ich habe es quasi vor dem Laufen gelernt 🙂 Ich finde es schön zu lesen, dass auch andere Hundehalter die Dinge so sehen, das beruhigt einen ungemein. Rico freut sich jedes Mal sehr wenn er zu meinen Eltern darf!! Ganz liebe Grüße
      Beccs und Rico der schon im Luxus schwelgt

  4. Wir wünschen Euch einen tollen Urlaub und Ski heil. Für uns wäre ein Urlaub ohne Socke nicht denkbar. Aber wenn Ihr Freude daran habt, dann solltet Ihr auch die hundefreie Zeit genießen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Danke liebe Sabine, ja es ist wirklich schwer. Uns fehlt Rico sehr ohne ihn ist auch alles nur halb so schön, aber vielleicht ist es für Rico ja auch mal gut eine Woche etwas neues zu erleben 🙂 Ganz lieben Gruss und bis bald
      beccs und Rico der bestimmt schon vollgefuttert auf dem Sofa schnarcht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s