Tiramisu-Torte

tiramisutitle copy

Heute hab ich für Euch ein schnelles Mitbringsel für die Sommer-Grill-Party 🙂 Tiramisu lieben eigentlich alle, aber wirklich schön sieht so eine Schale auf dem Buffet nicht aus (spätestens nachdem ein Paar Portionen fehlen). Deswegen gibt es Tiramisu heute mal in Tortenform und mit Erdbeeren (für den sommerlichen Genuß).

Zutaten (26cm Ø):

  • 100g Butter
  • 350g Löffelbiskuits (40 Stück)
  • 2 Espressi (ca. 100ml)
  • 500g Erdbeeren
  • 3 Blatt Gelatine
  • 500g Mascarpone
  • 250g Magerquark
  • 250g Sahnequark (20%)
  • 200ml Sahne
  • 100g Zucker
  • 2 Päck. Vanille-Zucker
  • 20ml Amaretto
  • 2 Tropfen Bittermandelöl
  • Kakao zum Verzieren

Für den Boden ca. 15 Löffelbiskuits zu Bröseln verarbeiten (entweder Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz bearbeiten, oder die Küchenmaschine arbeiten lassen 😉 ). Die Butter schmelzen und mit 50ml Espresso zu den Bröseln geben. Den Springformboden mit Backpapier auslegen und die Bröselmasse als Boden darauf verteilen, andrücken und anschliessend kühlen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen und den Stilansatz entfernen. Sahne steif schlagen und kühlen (mache ich immer zuerst, damit ich die Rührbesen nicht abwaschen muss).

Beide Quarksorten mit Zucker und Vanille-Zucker verrühren (sodass der Zucker sich auflöst). Mascarpone, Amaretto und Bittermandelöl dazu und erneut rühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf auf kleiner Flamme auflösen. Nun esslöffelweise Quarkmasse in den Topf mit der Gelatine geben und verrühren (Temperaturungleich). Erst wenn die Gelatinemasse kalt genug ist, kann diese in den Rest Quarkmasse. Zum Schluss die Sahne unterheben. 10 Löffelbiskuits in Stücke brechen (nicht zu klein) und mit restlichem Espresso beträufeln.

Jetzt kommt das Zusammenbauen: Erdbeeren mit Spitze nach oben auf den Bröselboden setzen. Ein Drittel Creme darauf verteilen, dann eine Hälfte Keksstücke und dann das ganze nochmal (man könnte die Stückchen auch direkt in die Creme geben und unterheben, aber das mache ich nicht so gerne, da sie sehr schnell kaputt gehen und man später keine „Stücke“ mehr schmeckt). Zum Schluss eine Schicht Creme und dann darf die Torte in den Kühlschrank (2h mindestens).

Vor dem Servieren den Springformrand entfernen und die Torte mit Kakao bestäuben. Die restlichen Löffelbiskuits halbieren und als Rand um die Torte setzen. Das perfekte Buffet-Dessert :).

torte copy

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tiramisu-Torte

  1. Pingback: Erdbeer-Charlotte | beccsmade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s